Sportbootführerschein See - der SBF See in Köln

Motorboot fahren lernen in Köln


Das Ziel: der Sportbootführerschein SeeNächste Kurse (alle Kurse finden statt in unserem Schulungsraum im Helfta Kolleg in der Kaesenstr. 14 - 16, 50677 Köln):

  • Abendkurs, immer Donnerstags ab dem 27. Oktober (8 Donnerstag Abende, je 19 - ca. 21 Uhr)
  • Wochenendkurs (2x Samstag und Sonntag), 5./6. und 12./13. November, jeweils von 10 - ca. 14 Uhr
  • Abendkurs, immer Mittwochs ab 11. Januar 2017 (8 Mittwoch Abende, je 19 - ca. 21 Uhr)

Der Sportbootführerschein See (SBF See) ist der amtliche Befähigungsnachweis für das Führen von Sportbooten unter Motor mit mehr als 11,03 kW (15 PS) im Bereich der Seeschifffahrtstraßen.

Darunter fallen die Küstengewässer bis 3 sm von der Küste (Hoheitsgewässer BRD), der Nord-Ostsee-Kanal und alle Wasserflächen, die von Seeschiffen, bis hin zu den Seehäfen, befahren werden. Dazu zählt beispielsweise die Elbe bis Hamburg.

Der SBF See wird international anerkannt.

Die theoretische Prüfung besteht aus einem Fragebogen.
Ausreichende Kenntnisse
- der Navigation,
- der Seemannschaft,
- des Seeschifffahrtsrechts,
- der Wetterkunde und
- der Fahrzeugführung sind nachzuweisen.

In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse auf einem Boot unter Antriebsmaschine umgesetzt und angewendet werden. Es sind verschiedene Manöver (u. a. das Rettungsmanöver) und Knoten vorzuführen.

Voraussetzungen
- Mindestalter 16 Jahre 
- Tauglichkeit: Vorlage „Ärztliches  Zeugnis für Sportbootführerschein-  Bewerber“
- Zuverlässigkeit: Vorlage eines gültigen Kfz-Führerscheines (oder Führungszeugnisses / Verzicht bei Minderjährigen)

Unser Kursablauf:

DIe Abendkurse finden jeweils von 19 bis ca. 21 Uhr in unserem Schulungsraum im Keller des Helfta Kolleg statt. Der Wochenendkurs zum SBF See findet an 4 Wochenendtagen von 10 bis ca. 14 Uhr statt.

Folie PositionDer Theorieunterricht startet mit dem Thema Navigation und hier mit der Angabe und dem Finden der Position von Leuchttürmen, Tonnen etc.. Danach lernen wir das Eintragen von Positonen in die Seekarte. 

Folie KreuzpeilungÜber den Magnetkompass und die verschiedenen Kurse kommen wir dann zur Ortsbestimmung durch Peilen. 

Die verschiedenen Betonnungssysteme und die nächtliche Befeuerung der Tonnen, Leuchttürme, Hafeneinfahrten stehen danach auf unserem Lehrplan. Auch die Gezeiten werden kurz erwähnt und dann kommen wir zu den Schifffahrtsrechtlichen Dingen wie Ausweichregeln, die Seeschifffahrtstraßenordnung und die Kollisionsverhütungsregeln.

Folie LichterführungHierzu gehört natürlich auch die Kennzeichnung der Schiffe und Yachten in der Nacht -> die Lichterführung und für unsichtiges Wetter auch die Schallsignale

Eindampfen in die AchterspringDann sprechen wir noch über seemannschaftliche Themen und am Ende werden wir in einer Wiederholung nochmals die Besonderheiten der Navigationsaufgaben in der Prüfung durchgehen! 
Zur Auflockerung der Abende werden wir in den Pausen die seemännischen Knoten erlernen. . . 
In unseren Unterrichten wird immer Kaffee und / oder Wasser sowie Colorado aus dem Hause HARIBO gereicht ;o).

Für die Vorbereitung zur Prüfung, in der Prüfung bei der Navigationsaufgabe und auch in den Unterrichten und zum Lösen der Hausaufgaben benötigt Ihr ein Navigationsbesteck (Kursdreieck, Anlegedreieck und Zirkel), dass wir Euch am ersten Tag vorstellen, dass Ihr aber natürlich auch schon im Sailing Office besorgen könnt.

Die MOBO-Praxis:
Fliegendes MOBO im KranDie Praxisstunden finden statt auf unserem Motorboot MOBO im Rheinauhafen. Wir treffen uns mit 2-4 Schülern für eine erste längere Praxiseinheit, bei der wir das Boot kennenlernen, alle Prüfungs-Manöver fahren werden und auch mal auf den Rhein hinaus fahren und den Dom vom Strom aus sehen können. Dabei darf natürlich jeder Schüler auch mal das Boot im Strom lenken und eventuell auch mal mit ca. 25 Knoten (knapp 50 km/h) über den Rhein düsen!

Die Prüfungsmanöver sind: 
Fahren nach Kompass, Fahren nach Schifffahrtszeichen, Peilen, Ablegen, Anlegen, Mensch über Bord Manöver, Kursgerecht aufstoppen, Wenden auf engem Raum, Manöverschallsignale, Anlegen einer Rettungsweste/eines Sicherheitsgurtes.

Die seemännischen Knoten (werden meistens zu Beginn der praktischen Prüfung geprüft, man muss 6 von maximal 7 verlangten stecken können, ansonsten darf man gar nicht erst ans Ruder):
Achtknoten, Kreuzknoten, Schotstek, doppelter Schotstek, Webleinstek, Webleinstek auf Slip (!), Palstek, Rundtörn mit 2 halben Schlägen, Belegen an einer Klampe, Stopperstek. 

Auf unserem Youtube Channel findet Ihr einige Videos von Knoten, Manövern, Kursen etc. . . 

Für die Anmeldung zur Prüfung brauchen wir folgende Unterlagen (Checkliste als pdf) von Euch:  

  • Antrag auf Zulassung auf Vordruck (auf ein Blatt ausgedruckt)
  • Passbild (38x45 mm, Name und Geburtsdatum auf die Rückseite)
  • Kopie Kfz-Führerschein (Original zur Prüfung mitbringen)
  • Erwachsene ohne Führerschein benötigen ein polizeiliches Führungszeugnis Belegart O zur Vorlage bei Behörden (dauert recht lange, bitte rechtzeitig beantragen)
  • Ärztliches Attest auf Vordruck (auf ein Blatt ausgedruckt)
  • Prüfungsgebühr 90,- € (sammeln wir ein und überweisen komplett an den Ausschuss)
  • (Kopie SBF Binnen (wenn SBF Binnen nicht älter als 12 Monate, ersetzt er das Attest, Original zur Prüfung mitbringen)
  • bei Prüflingen von 16 bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (Danke an den anonymen Verbesserer! Wieso nicht eine Mitteilung mit Namen?) eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten auf Vordruck


Die Anmeldung zur Prüfung übernehmen natürlich wir, je früher wir die kompletten und richtig ausgefüllten/ausgedruckten Unterlagen von Euch bekommen, desto sicherer klappt die Teilnahme am Wunschtermin.
Die letzte Frist zur Abgabe ist der Eingang der Unterlagen in Düsseldorf 14 Tage vor dem Prüfungstermin, allerdings kann bei großer Teilnehmerzahl die Prüfung schon lange vorher ausgebucht sein!

Die Prüfung:
Zum mitgeteilten Termin müssen alle Prüflinge am Prüfungsort anwesend sein. Es findet eine Belehrung über den Ablauf der Prüfung, über verbotene Hilfsmittel (ein Taschenrechner darf nicht benutzt werden, ebensowenig wie elektronische Hilfsmittel wie Telefonjoker!) und dann eine Einteilung in eine Praxis- und eine Theoriegruppe statt, damit keine unnötigen Wartezeiten entstehen. Für die Praxis erhält man einen Laufzettel, auf dem die Prüfungsmanöver und Knoten abgehakt werden. Inhaber des SBF Binnen unter Motor müssen diesen im Original zur Prüfung mitbringen, damit der Prüfer bestimmte Teile der Praxis vom Binnenschein anerkennen kann. Ebenso braucht man einen Identitätsnachweis und muss den KFZ-Führerschein im Original vorlegen!

Nachdem die beiden Prüfungsteile absolviert wurden, werden die Prüfungsergebnisse bekannt gegeben; die Scheine werden dann nach Ausfertigung nach 2-4 Arbeitstagen meist Gruppenweise zu den Ausbildungsstätten geschickt und wir verteilen die dann weiter, oder Ihr holt sie bei uns ab. 

Sollte jemand einen Prüfungsteil nicht bestehen, hat man nach einer Sperre von 4 Wochen (zum Lernen ;o) ), 6 Monate (nach der Prüfung) Zeit, den durchgefallenen Teil, also entweder die Theorie oder die Praxis, zu wiederholen. Bei der Organisation dieser Prüfung helfen wir natürlich und ein erneuter Besuch eventuell gerade stattfindender Kurse ist natürlich ohne Aufpreis immer möglich! Das gilt auch für den Fall, wenn man mal einen laufenden Kurs aus irgendwelchen Gründen unterbrechen musste und erst später wieder einsteigen kann! 

Aktuelle Termine

  • 27.10. SBF See Theorie - Praxis nach Absprache im Kurs | Abendkurs
  • 05.11. SBF See - Wochenendkurs Theorie (Praxis nach Vereinbarung im Kurs) | Wochenendkurs
  • 11.01. SBF See Theorie - Praxis nach Absprache im Kurs | Abendkurs

zum Buchungsformular →